Ortsansicht Bad Kleinkirchheim

Foltermuseum

Foltermuseum Burg Sommeregg

Ein schauriges Erlebnis erwartet Sie in Mitteleuropas größtem Foltermuseum auf Burg Sommeregg. Die dunkle Seite des Mittelalters wird hier lebhaft dargestellt und lehrt so manchen Besucher das Fürchten.

Geschichte des Rechtswesens

Über 100 originalgetreue Exponate werden auf einer Ausstellungsfläche von 800 m² präsentiert. Dazu gehören diverse Folterinstrumente die damals zur Inquisition eingesetzt wurden. Ergänzt werden die Stücke durch wissenschaftlich fundierte Texte, die zusammen mit den Exponaten, die rechtlichen Verfahren im Mittelalter und der frühen Neuzeit dokumentieren.

„Wahrheitsfindung“

Daumenschrauben, Streckbänke und Spanische Stiefel sind nur wenige der zahlreichen Folterapparate die in der Vergangenheit zur „Wahrheitsfindung“ herangezogen wurden und im Museum zu sehen sind. Durch das Zufügen von physischer Gewalt wurden auf diese Art unzählige Menschen zu Geständnissen gezwungen, die schließlich eine Verurteilung zur Hinrichtung als Folge hatten.

Hexenverbrennung und Scharfrichter

Zum Einsatz kamen die Torturen vor allem bei den Hexenprozessen. Einer der letzten dieser Art fand im Jahr 1635 auf Burg Sommeregg statt. In Anlehnung an dieses historische Ereignis werden Besucher bei ihrem Aufenthalt im Foltermuseum Zeugen einer Hexenverbrennung, stehen einem Scharfrichter gegenüber und müssen sich am Pranger verantworten.

Sonderausstellung von Amnesty International

Da diese grausamen Methoden leider nicht der Vergangenheit angehören und auch heute noch in Teilen der Erde zum Einsatz kommen, gibt Amnesty International in einer Sonderausstellung auf Burg Sommeregg Informationen zu dem Thema „Folter in der Gegenwart“.

Kontakt:
Burg Sommeregg:
Schloßau 7 (Treffling)
9871 Seeboden
Telefon: +43(0)4762/81391

Öffnungszeiten:

Mai, Juni täglich 10:00 -18:00 Uhr
Juli, August täglich 10:00 - 19:00 Uhr
September, Oktober täglich 11:00 -17:00 Uhr
in den übrigen Monaten auf Anfrage

Weitere Informationen finden Sie gerne hier.

Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH